Allgemeine Hinweise zum Aufzeichnen von Touren

Generell gilt, dass man sich vorher auf einer Karte die ungefähre Tour ansehen soll. Dies hilft neben Tourenbeschreibungen und unseren Features zu den Touren zusätzlich bei der Auswahl. Falls man eine Tour vorher planen möchte, so kann man dies auch mit einer elektronischen Karte durchführen. Dazu benötigt man digitales Kartenmaterial und Software zum Übertragen ins GPS-Gerät.

Kartenmaterialien (zu finden im Buchhandel oder Fachgeschäft):

Mit diesen Karten ist es möglich, sich eine Tour zusammenzustellen. Dazu stellt die Software eine Art Zeichenstift zur Verfügung, mit dem man einfach auf der Karte die Tour zeichnet (Punkt für Punkt). Diese Tour (Punkteliste) kann dann am Computer gespeichert und ins GPS-Gerät geladen werden. Sind die Daten einmal im GPS-Gerät, dann kann man dieser Tour folgen.

Software zum Übertragen der geplanten Tour ins GPS-Gerät:

Die digitalen Karten vom Kompass Verlag können mit GPS-Geräten kommunizieren und benötigen keine weitere Software.

Austria Map und Top50 Karten können Touren im OVL-Format speichern. Um diese Daten ins GPS-Gerät zu laden, benötigt man die kostenlose Software Garfile. Diese Software kann die OVL-Daten lesen und ins GPS-Gerät übertragen. Genauere Informationen für den Umgang mit dieser Software gibts im GPS-Kochbuch.

Die so geplante Tour ist dann einfach mit dem GPS-Gerät zu verfolgen. Es ist aber trotzdem wichtig, die Tour auch wirklich zu fahren, da sich die Natur von den Karten doch immer wieder mal unterscheidet. Ausserdem stellen die Kartenmaterialien die Höhendaten (noch) nicht zur Verfügung.