84619 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #19378: Kleiner Tegernsee Marathon mit Hirschberg Singletrails

Kategorie: Mountainbike
Deutschland » Bayern » Tegernsee » Miesbach

Söllbachtal

Schöne Schleife durch die Tegnerseer Berge mit einigen wunderschönen Ausblicken und einladenden Almen,

Vorab sei gesagt: Die Steigungen sind zum Teil heftig, die Auffahrt auf den Hirschberg ist recht lang. Nichts für Schluffis... Zum Teil sind die Wege sehr feucht und sollten daher nur nach längerer Trockenheit befahren werden.

Start ist auf dem Wanderparkplatz Söllbach in Bad Wiessee. Vor dort aus gleich auf die erste Rampe mit 20%, allerdings durch Teer nur mäßig schwierig. Gemütlich weiter auf Teer und später Schotter bis zum Breitenbach, der uns nun einige Zeit begleitet. Anfänglich moderat ansteigend wird es nach oben hin immer steiler, zudem wird der Schotter immer gröber. Zwar sind es bis zur Spitzkehre nur knappe 320 Höhenmeter, dennoch ist man froh, wenn man's geschafft hat.

Wer mag nimmt anschließend noch einen einsamen Trail über den Semmelberg mit. Trotz GPS ist der Weg zum Teil sehr schwer zu finden. Der Ausblick lohnt auch kaum, lediglich die Ruhe und Einsamkeit nach der anstrengenden Auffahrt wären es wert. Und den schönen Singletrail kommen wir nachher leider -tragend- hoch.

Zurück am Wegkreuz geht es dann links in Richtung Aueralm. Der Schotterweg wird bald zu einem fast komplett fahrbahren Singletrail bergauf, mit Stufen, Holzbrücken und immer wieder Wurzeln. Kurz vor der Aueralm stößt der Trail auf den Wirtschaftsweg, und nach gut 5 Minuten ist die Pause auf der Alm wirklich verdient.

Weiter geht es unterhalb des Fockenstein (Aufstieg empfehlenswert, nicht befahrbar) über eine Alm zu einem kleinen Singletrail (den neuen, planierten Fortsweg lassen wir rechts liegen...). In der Senke rechts ab über einen Zaun in den Stinkergraben. Der heisst so, weil einem der Matsch bald wirklich stinkt. Andauernd queren kleine Bäche den Weg und lassen ihn im Matsch versinken. Daher sollte man diese Runde nur nach einer längeren Trockenzeit befahren - dann macht der Stinkergraben Spaß!

Am Ende des Trails kommen wir auf einen Forstweg, folgen ihm bis zur Brücke und beginnen den langen Anstieg auf den Hirschberg. Insgesamt ist die Steigung recht moderat, zwischendurch jedoch gibt es teilweise auch sehr steile Stücke. Oben angekommen über ein Wiesengelände und rechts ab in den Singletrail. Die ersten Meter sind steinig, anschließend wird's flowig. Im unteren Stück teilweise wieder sehr feucht. Anschließend einige Meter Forstweg bis zur Skipiste, auf die wir rechts abbiegen. Die ist im oberen Stück sehr schwer zu fahren, da sie extrem steil, stufig und steinig ist. Nach einem Drittel aber wird es etwas flacher, die Kurven runder und man kann es teilweise sogar rollen lassen. Anschließend auf Straße zurück zum Startpunkt.

Schöne, zum Teil äußerst anstrengende Runde mit ein paar schönen Trails. Nur nach längerer Trockenheit zu befahren

 

Tour Galerie

Panoramio

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?