99411 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #102583: Fichtelgebirge Ochsenkopf - Schneeberg Trailspaß

Kategorie: Mountainbike
Deutschland » Bayern » Oberfranken » Fichtelgebirge

Trail beim Weißmainfels

Tourupdate Mai 2014!!

Charakter:

  • die besten Trails im Fichtelgebirge in einer Tour vereint
  • Bikepark Ochsenkopf mit verschiedenen Linien
  • Trails von flowig bis technisch anspruchsvoll ist alles dabei
  • immer wieder gute Ausblicke in die Landschaft
  • die höchsten Gipfel im Fichtelgebirge: Ochsenkopf mit 1024m (wird 2-mal befahren) und Schneeberg mit 1043m.
  • gute Fahrtechnik ist Pflicht, da einige verblockte, aber fahrbare Stellen vorkommen

Beschreibung:

Los geht's in Goldmühl bei Bad Berneck.

Nach kurzem Einrollen geht's eher steiler bergauf, dies aber auf Teer für guten Grip. Nach den ersten 350 hm auf ca.6 km, geht's die nächsten 8 km nahezu ohne Steigung auf Schotterwegen durch den Wald weiter, einmal halb um den Ochsenkopf herum, bevor der Anstieg zum Gipfel erfolgt.

Der Anstieg zum Gipfel wird kurz unterbrochen für einen Trail zum Weißmainfels. Hier bekommt man bereits einen ersten Vorgeschmack auf die bevorstehenden vielen Trails.

Hat man den Gipfel erreicht, geht's dem Track nach rechts folgend (auf dem letzten Teil zum Gipfel überlagert sich der Track) stets auf geilen Trails bergab zum Gasthaus Karches.

Im Gipfelbereich ist der Trail noch etwas verblockt, wird dann aber immer flüssiger. Auf dem Weg nach unten kommt man an der Weißmainquelle vorbei.

Nachdem man jetzt unten ist, folgt logischerweise wieder ein Anstieg. Es geht ca. 300 hm auf 6 km stetig bergauf zum Schneeberggipfel. Die letzten 50 hm sind relativ steil.

Die Abfahrt führt permanent über verschiedene Trails hinab. Erst noch schön flowig, dann ziemlich verblockt, aber auch fahrbar und weiter einen kurzen Uphill Trail. Hier könnt ihr testen wie weit ihr es hoch schafft. Danach muss man aber doch mal kurzabsteigen und ein paar Stellen bergab tragen, da es hier zu verblockt/steil ist. Anschließend wird's aber gleich wieder flüssig und man erreicht das Seehaus.

Hier würde sich eine Pause anbieten. Super Ambiente und gutes Essen.

Vom Seehaus immer weiter auf Trails bergab und dann zum Fichtelsee.

Vom Fichtelsee geht's zum Biathlonzentrum und von hier wieder stetig bergauf zum Ochsenkopfgipfel. (Wie oben schon erwähnt, überlagert sich der Track später wieder; wir fahren weiter bis zum Lift)

Oben angekommen kann man die Aussicht genießen und sich für den Downhill im Bikepark vorbereiten.

Im Bikepark kann man verschiedene Linien fahren. Probiert es einfach aus. Der Bikepark bietet auch alles von leicht und schön flowig bis technisch anspruchsvoll. Die schweren Stellen können aber auch umfahren werden. Für mehr Infos und Bilder dem Link folgen.

Sollte man noch mal den Bikepark runter wollen, kann man sich per Lift zum Gipfel fahren lassen.

Von der Talstation muss man noch mal kurz bergauf um dem Track zurück zum Startpunkt zu folgen.

Bis auf einen kurzen Zwischenanstieg geht's jetzt nur noch bergab. Zunächst auf Schotterwegen, aber dann kommt auch schon bald das letzte Highlight der Tour. Ein schöner, schmaler Trail (S-Weg) durch den Wald, stetig leicht bergab und das über mehrere Kilometer.

 

Während der Tour gibt es mehrere Brunnen um die Flasche oder Trinkblase wieder aufzufüllen. Außerdem sind auch genug Einkehrmöglichkeiten vorhanden. Sucht euch einfach die passende aus. Wie gesagt, mein Favorit ist das Seehaus. Erreicht man nach ca. 30km und hat einfach eine super Lage. (Montags Ruhetag)

Viel Spaß beim Nachfahren!

 P.S.: Wenn ihr die Tour gefahren seit, würde ich mich über ein kurzes Feedback freuen!

 

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?

bisherige Kommentare zur Tour

Schwarzacher1548: 31.08.16 09:19

anspruchsvolle Tour

Bin die Tour auch ohne "Rumgegurke" gefahren. Sehr anspruchsvoll, besonders die verblocken uphills. Meine Frage kann ich jetzt selbst beantworten. Bei Nässe würde ich nicht fahren, da mit Sicherheit sehr rutschig auf den vielen Felsen. Danke für die guten Empfehlungen.
sedr: 31.07.16 18:36

unnötig viel Waldautobahn

Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tour.

Der Trail orientierte Biker kann sich aber das "unnötige Rumgegurke" zu Beginn und (vor allem) am Ende sparen in dem man einfach gleich am Ochsenkopfhaus in Fleckl startet und die Tour auch wieder dort beendet.

Kompakt sieht das dann so aus wie im Mountain Bike Magazin beschrieben:
http://www.mountainbike-magazin.de/touren/touren-der-mountainbike-redaktion/deutschland/deutschland/fichtelgebirge/fichtelgebirge-mtb-tour-ochsenkopf-seehaus.679743.2.htm

Zwar bietet die hiesige Variante am Ende noch einen weiteren Single-Trail, dieser ist jedoch wenig unterhaltsam, da er zu großem Teil in der Ebene über Wurzelteppich verläuft und technisch wenig fordernd ist.
Schwarzacher1548: 31.07.16 16:39

Risiko bei Nässe

Kann man die Tour auch bei etwas feuchtem Untergrund ohne große Probleme fahren? Und geht die Strecke im Uhrzeigersinn los?
Romirom: 03.05.16 11:02

Traumhaft!

Sind die Tour am Sonntag gefahren! Die Tour ist insgesamt eine der schönsten die ich bis jetzt gefahren bin. Bergauf auf breiten Wegen, Berg ab richtig ruppig. Ein Traum. Danke fürs einstellen der Route!
louistrenker2: 11.09.15 23:02

Schöne Tour- Danke fürs Einstellen

Nachdem ich die ersten 18 KM zum Ochsenkopf aufgrund der breiten Wege in meiner Begeisterung noch etwas verhalten war, wurde ich danach immer euphorischer: schöne Tour und Trails in toller Landschaft. Für mich bestand noch etwas das Problem zu erkennen, wo ich besser absteige. Da ich die Tour aber sicher nochmals fahre, kann ich das beim nächsten Mal (hoffentlich) besser beurteilen.
Chris1505: 24.08.15 11:31

Tourencharakter

Ich bin die Tour letzten Samstag gefahren.

Ist definitiv nichts für Gelegenheitsbiker und 100mm Racefullys wenn man es bequem mag. Die Höhenmeter empfand ich als gut machbar.

Bei den eingebauten Trials sollte man sich aber seines Könnens bewusst sein. Ein Großteil schwankt zwischen S2 und S3 und ist an einigen Stellen massiv verblockt. Speziell der Teil den Nußhardt hinab schwankt zwischen S4 bis hin zu "für Danny McAskill vielleicht gerade noch fahrbar".

Für den Nußhardt-Teil sollte man sich vielleicht eine Alternative überlegen. Das Runtertragen kostet nur unnötig Zeit und Spaß und ist für Frauen, die ihr Rad da runterschleppen müssen, in meinen Augen nur unnötig riskant.

Ansonsten ist es wirklich eine sehr schöne Tour mit einigen wirklich lohnenswerten Trails! Eine Teleskopsattelstütze ist in meinem Augen ein Muss. Ein paar Trails sind sehr kurz und das händische Absenken und wieder Rausziehen der Sattelstütze dauert länger als die Abfahrt :)

Bis dann!
OnoSendai: 29.05.14 22:17

Parkplatz

Hallo HaiRider!

Tour ließt sich super - wir wollen sie am Wochenende fahren. Wie ist die Parkplatzsituation in Goldmühl? Hast Du einen guten Rat wo man parken kann?

Besten Dank!

Antwort:

Dort wo der Track beginnt ist ein Schotterparkplatz. Kann man nicht übersehen.
HaiRider: 22.05.14 09:27

Tourupdate 22.05.14

Habe die Anfahrt zum Ochsenkopf verändert: es geht nicht mehr auf dem Radweg hoch, sondern durch den Wald. Außerdem fährt man nun auf geilen Trails vom Seehaus zum Fichtelsee hinab und nicht mehr die Saugasse. Also insgesamt noch mehr Trailspaß als bisher eh schon!
tetra: 04.05.14 22:32

Hammer Downhill!

Das ist eine wirklich starke Tour. Allerdings sollte man sie nicht am Osterwochenende (zu viele Touristen!) fahren. Eine Mischung aus knackigen Anstiegen und anspruchsvollen verblockten und wurzeligen Downhills und Trails. Bei der Abfahrt vom Schneeberg musste ich zweimal absteigen und kurz tragen. Wegen der vielen Kreuzungen unbedingt der Routenrichtung folgen. Sonst trägt man das Bike eben dort hinauf wo man gleich herunterfahren wird anstatt den fahrbahren Anstieg zu nehmen... Im Bike-Park war auch ich schon etwas müde und hatte 2 kleine Stürze. Werde die Tour bald wieder fahren. Danke

Antwort:

Freut mich wenn die Tour so gut ankommt!
Wenn du die Tour wieder fährst, dann sollte ich eigentlich das Tourupdate fertig haben. Kannst dann ja noch mal berichten ob die Änderungen gut sind...
lelsaesser: 21.04.14 10:28

super geile tour

Die Tour ist der hammer! viele schöne Trails... bis zum Schluss, wenn man es garnicht mehr erwartet. Auch der Bike-Park Abschnitt ist super..
Danke dafür!

Antwort:

So ein Lob hört man doch gern!
wildbiker22: 27.10.13 10:17

Knackige Trails

Echt eine super Tour. Sehr knackige Trails, die man nicht unterschätzen sollte. Am Wochenende muss man etwas auf die Wanderer aufpassen. Auch im Bikepark heißt es vorsichtig sein. Der normale Tourenbiker ist da schnell mal etwas überfordert, vor allem gerade zum Ende der anstrengenden Tour hin. Bin leider selbst etwas heftigter gestürtzt :-( Würde die Tour aber jederzeit wieder gerne machen.