98467 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #114910: Biedenkopf - Hirschweg

Kategorie: Wandern
Deutschland » Hessen » Lahn-Dill-Bergland » Biedenkopf

Hainbachsteich

Ausgangspunkt ist der Marktplatz in Biedenkopf.

Der Hirschweg ist nicht als vollständiger Rundweg markiert. Er eignet sich auch zum Mountainbiken.

Vom Marktplatz aus gehen wir die "Kottenbachstraße" hinauf bis zum Ende und in ihrer Verlängerung bis zum Trinkwasser-Hochbehälter "Eckeseite". Dort nehmen wir links den oberen Weg, der uns um den Waldplatz der MG Hasenlauf herumführt. Hinter dem Waldplatz gabelt sich der Weg. Wir nehmen den linken und erreichen nach gut 300 Metern eine Kreuzung, an der wir auf den markierten "Hasenweg" stoßen und dem wir weiter bergab Richtung Hainbachtal folgen. Nach etwa 150 Metern kommen wir an den Eschborn. Hier setzt sich der "Hasenweg" in einer Haarnadelkurve nach links fort und führt zum Hainbachsteich. Hier verlassen wir den "Hasenweg" und gehen am Teich vorbei zur B 253. Dieser Straße folgen wir rechts und biegen nach etwa 100 Metern nach links in einen Waldweg ab, der uns bergauf führt. Kurz darauf kommen wir an eine Wegkreuzung, an der wir geradeaus weiter bergauf gehen. Ab hier folgen wir dem Hirschzeichen und bleiben von nun an auf dem Schotterweg, der, beständig sanft ansteigend, an "Kleeberg" und "Lausberg" vorbeiführt, bis wir an eine Wegegabel kommen, wo wir den rechten Weg nehmen bis zu einer kleinen Hütte nördlich des Berges "Hainpracht". Nach einer kurzen Rast gehen wir an einer Weggabelung kurz nach der Hütte geradeaus (linker Weg) weiter. Vor uns taucht bald der Sendemast auf der "Sackpfeife" auf. Nach etwa 400 Metern weist ein Schild auf eine Quelle hin, den Korporalsborn, dessen Wasser zum Hainbach fließt. Kurz nach dem Korporalsborn biegt ein Wanderweg mit der Kennzeichnung "weißer Kreis" links von unserem Weg ab und führt zur Sackpfeife mit ihren Freizeitanlagen.

Wir folgen dem Hirschweg weiter und stoßen nach weiteren 100 Metern auf eine geteerte Fahrstraße, die bergauf zur Sackpfeife führt. Wir biegen rechts ab und gehen die Fahrstraße bergab, am Südhang des "Wieschen"-Berges entlang zur B 253. Diese überqueren wir und setzen den "Hirschweg" auf der andeeren Straßenseite fort. An der nächsten Gabelung, nach etwa 250 Metern, gehen wir rechts. Der Weg führt in einigen Windungen bergauf und stößt zwischen "Steckelnberg" und "Hassenroth" auf eine Wegkreuzung, an der wir den ersten Weg links nehmen. Ab hier geht es relativ eben weiter, bis nach etwa 100 Metern eine scharfe Rechtskurve folgt. Leicht bergab kommen wir bald wieder an eine Kreuzung, das "Pärnerstriesch". Hier nehmen wir den ersten Weg links, gehen um den Osthang des Heiligenberges herum uns gelangen auf den "Staffel" mit seiner kleinen Schutzhütte. Bei der Hütte nehmen wir den dritten Weg links (geradeaus) und setzen den Weg bergauf fort. Nach etwa 100 Metern biegt ein Weg mit Dreiecksmarkierung von unserem Weg ab. Wir folgen um eine Rechtskurve herum weiter dem Schotterweg leicht bergauf. Nach dem Anstieg verläuft der Weg relativ eben um die Johannisköppe herum, und nach einer scharfen Linkskurve kommen wir bald an die nächste Wegekreuzung. Hier liegt etwa 30 Meter links vom Weg die kleine Schutzhütte "Bartseifer Triesch". Wir folgen dem rechten Weg bis zu einer Kreuzung, die wir überqueren und setzen den Weg auf der anderen Seite geradeaus (rechter Schotterweg) fort (der linke Weg führt nach ca. 300 Metern zur Schutzhütte Hasenhardt). An der nächsten Kreuzung nehmen wir den zweiten Weg rechts (Haarnadelkurve nach rechts bergab). Ab hier ist der Weg größtenteils wieder geteert bis zur Stadt. Wir folgen also dem Teerweg das Musbachtal hinab an einigen Fischteichen vorbei und kommen so zum Wanderparkplatz "Am Roten Stein". Hier gehen wir geradeaus weiter durch das Feld bis zur Straße "Am Roten Stein". Diese Straße gehen wir ein kurzes Stück nach rechts bergauf und biegen dann links in die Straße "Mushecke" ab, gehen am Friedhof vorbei und gelangen in die "Hospitalstraße", der wir nach rechts folgen und zurück zum Marktplatz gelangen.    

 

 

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?