99004 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #132688: 235) Mein Leichhardt-Trail

Kategorie: Fahrrad Touring
Deutschland » Brandenburg » Ostbrandenburg » Landkr. Oder-Spree + Landkr. Dahme-Spree

Das Leichhardt-Museum in Trebatsch.

Streckenorte:
Bahnhof Beeskow - Schäfereiwelt - Gasthaus Tiefer See - Ranzig - Ludwig-Leichhardt-Museum Trebatsch - Sawall - Campingplatz - Zaue - Bäckerei Goyatz - Mochow - Lieberoser Heide - RampeVI - Byhlen - Byhleguhre - Neu Byhleguhre - Schmogrow - Briesen - Gulben - Cottbus - Branitzer Park - Tierpark - Stadion - Bahnhof Cottbus

Zwei Karten-Empfehlungen:

  1. Radkarte "Spreewald" - bikeline: RK-BRA09, Maßstab 1:75.000, Verlag Esterbauer GmbH (www.esterbauer.com)
  2. Radkarte "Niederlausitz" - bikeline: RK-BRA11, Maßstab 1:75.000, Verlag Esterbauer GmbH (www.esterbauer.com)

Straßen- und Wegequalität - Erfahrungen:
Im Jahr 2013 richteten regionale Tourismusvereine den sogenannten "Leichhardt-Trail" ein: dieser Rad- und Wanderweg beginnt am Leichhardt-Museum Trebatsch und endet im Branitzer Park Cottbus.
Weil ich bisher im Internet keinen GPS-Track für diese Strecke gefunden habe und auch die Tourismusvereine keinen Track anbieten, habe ich mich auf meinen Fahrradsattel gesetzt und einen eigenen GPS-Track erzeugt.
Ich nenne meine GPS-Route aber ganz bewußt "Mein Leichhardt-Trail", weil ich unterwegs zweimal kurz von der offiziell ausgeschilderten Trailtrasse abweiche. Grund: Ich habe zweimal keine Richtungsschilder gesehen bzw. sie übersehen/verpasst. Eine gute Karte muss deshalb immer an Bord sein. Vor Tourantritt habe ich am heimischen PC mit Hilfe der Software "Tour Explorer 5.0" von MagicMaps meine Route geplant und den PC-Track als Richtungsgeber mitgenommen. So fand ich immer wieder auf den offiziellen Trailweg zurück.
Meine Route beginnt am Bahnhof Beeskow. Von dort aus radele ich in südlicher Richtung nach Trebatsch. Der asphaltierte Radweg begleitet die B87 bis Trebatsch. Hinter der Spreebrücke biege ich links ab und sehe kurz darauf rechterhand das kleine Leichhardt-Museum (Foto). Hier beginnt der offizielle "Leichhardt-Trail", gekennzeichnet mit einem schwarzen Känguruh auf gelbem Hintergrund.
Am Campingplatz Zaue verlasse ich den Asphaltuntergrund und radele bis Goyatz auf naturbelassenen Wegen. Im Ortskern finde ich die Bäckerei Kuhla mit einem Kaffee- und Imbiss-Angebot. Am Ortsrand biege ich links ab in den Wald der Lieberoser Heide, die mich bis Byhlen begleitet. Die Waldwege sind relativ gut befahrbar, da durch Schotter stabilisiert. Hinter dem Picknickplatz "RampeVI" mußte ich mich ein paar hundert Meter auf sandigem Waldweg bewegen. Aber am Ortsrand von Byhlen erreiche ich nach vielen Wald-Kilometern wieder eine Asphaltstraße. In Byhleguhre verlasse ich am kleinen Badesse (Anglerstützpunkt) den Trail und kreiere auf einer kurzen Distanz mein eigenes Trail-Teilstück. Auch in Briesen , kurz nach der Dorfkirche, verpasse ich den Abzweig und fahre erneut auf einem eigenen Trail-Stück. In Cottbus am großen Kreisverkehr erreiche ich wieder den offiziellen Leichhardt-Trail und folge nun den Känguruh-Schildern bis zum Ziel - dem Branitzer Park.

Beachtenswert:

Weitere interessante Webseiten:

 

 

Weitere Informationen:

http://www.rotofo.de/rad

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?