99004 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #4454: Von Ruhpolding um das Sonntagshorn

Kategorie: Mountainbike
Deutschland » Bayern » Oberbayern » Chiemgauer Alpen

Blick von der Sellarnalm in Richtung Reiter Alpe

Charakteristik
Eine sehr schwere, bisweilen sehr harte Tour (einige Schiebe- und Tragestrecken) rund um das Sonntagshorn mit tollen Downhills, idyllischen Trails und tollen Ausblicken. Das Highlight der Tour ist die Passage des Staubfalls. Die Tour ist ähnlich der Tour 43 vom Moser Bike Guide 4.

Tourverlauf
Vom Parkplatz aus hält man sich zunächst auf der Teerstraße, später auf dem Schotterweg in Richtung "Kaitelalm". An der Alm vorbei führt der Weg bergab und an einer Abzweigung rechts in Richtung "Reiteralm". Von hier aus beginnt der erste Downhill hinab nach "Weißbach".

Noch bevor man den Ort erreicht, biegt man zu Beginn der Teerstraße rechts hinauf in Richtung "Ristfeuchtalm, Sellarnalm". Nach langem und zähem Aufstieg geht es über die Wiese zur Sellarnalm, die zur gemütlichen Rast einlädt. Einer langer, toller Downhill führt hinab nach "Melleck", wo man beim Motzenwirt rechts auf die Teerstraße biegt und in Richtung "Steinpaß" fährt.

Kurz nach der Kneipe geht es rechts hoch in den Wald auf den Gsengsteig in Richtung "Unken". Nach der Überquerung der Wiese beim Reitbauerhof hält man sich rechts in Richtung "Kalvarienberg" bis zur Kapelle am höchsten Punkt.

Von dort aus geht es wieder bergab. Man erreicht einen Forstweg, dem man links folgt, um kurz danach rechts bergauf auf die Teerstraße fährt. Im weiteren Verlauf hält man sich in Richtung "Heutal". Nach diesem letzten Aufstieg biegt man kurz nach dem Gasthof Heutal rechts ab in Richtung "Staubfall".

Auf einem schmalen Trial geht es hinunter am Staubfall vorbei ins Fischbachtal und zurück zum Ausgangspunkt.

Rastmöglichkeiten
- Kaitelalm (Wegpunkt in Datei)
- Reiteralm (Wegpunkt in Datei)
- Sellarnalm (Wegpunkt in Datei)
- Gasthof Motzenwirt (Wegpunkt in Datei)
- Gasthof Heutal

Hinweis zur Tour
Auf der Tiroler Seite ist man auf den beschriebenen Strecken als Mountainbiker nicht gerade willkommen. Auf mehreren Schildern wird darauf hingewiesen, daß die Strecke Teil einer Tourenbeschreibung eines uns nicht unbekannten Autors ist, diese aber zum Mountainbiken ungeeignet sei. Weiterhin gibt sind einige Strecken (in der Nähe von Unken und die Abfahrt zum Staubfall) gänzlich für Radler gesperrt. Dies bitte ich zu beachten.
Ich bin die Tour an einem Mittwoch gefahren und auf keine einzige Person getroffen. Sogar der netter Traktorfahrer am Reitbauerhof hat mich auf Nachfrage freundlich über seine Wiese gewunken. An Wochenenden mag das anders aussehen.
 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?

bisherige Kommentare zur Tour

MikeHub82: 17.06.13 20:50

Anspruchsvolle Biketour der Superlative

Ich bin die Tour an einem Montag gefahren, mir sind gerade einmal 2 Pärchen Wanderer auf der ganzen Tour begegnet. Wenn die schmalen Trials am Staubfall und am Kalvarienberg etwas belebter sind wird man keinen Spass haben - daher unbedingt unter der Woche und nicht in der Ferienzeit fahren. Dann eine der großartigsten Touren im ganzen Chiemgau. Eine atemberaubende, sehr abwechslungsreiche Landschaft - Wasserfälle, Almwiesen, Blick in die nahen Berchtesgadener uvm. Die Tour hat sehr interessante Trials sowohl im Downhill als auch bergauf. Leider im Moment teilweise stark ausgewaschen (Flut 2013) und daher kaum fahrbar ist der Kalvarienbergtrial sowie wegen querliegender Bäume häufig unterbrochen der zur Sellarnalm. Teilwiese sehr steile Auffahrten -ö dicke Waden sind von Vorteil. Viel Spaß!
martin.blum: 10.09.08 08:22

****************************

Danke FredAnna!
Nahm mir euren Track zur Vorlage und war begeistert!
Martin
Marks Pencer: 30.05.08 16:45

Die Tour ist schön zu fahren und hat einige gute Trails. Es ist nicht empfehlenswert beim Staubfall Trail zu fahren wenn Wanderer vorhanden sind. Alles sehr eng! Rücksicht ist geboten. Man kann aber prima im Heutal Rast machen und dann ab, vielleicht 18:00, ohne Wanderer durchkommen. Timing ist alles!
Wolfgang Tupy: 02.07.07 08:40

Rund ums Sonntagshorn

ja, des ko ma so song, de Tour is Zeitweise Anstrengend.
Ein Tipp vom Einheimischen Biker: Die Ausgeschilderte Route Unken - Kavarienberg sollte mit dem Rad nicht befahren werden. Er hat darum gebeten, denn es ist für die Wanderer gedacht. Ausweichstrecke ist über den Sonnberg (Asphaltiert). Man kommt nach einigen Kilometer sowieso wieder auf die Sonnbergstraße. Diese Tuor hat toll gefallen und man kann nur Weiterempfehlen.
Gruß - Wolfgang