98113 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #4835: Rauschberg - Von Ruhpolding

Kategorie: Mountainbike
Deutschland » Bayern » Chiemgau » Ruhpolding

Der Gipfel des Rauschberges

Härter gehts nicht - der Rauschberg

Auffahrt: Zu Anfangs geht es noch gemütlich dahin, doch bald erkennt man, dass um den ersten großen Felsen kein drumrumkommen zu erwarten ist. Bierfassträgern (egal ob am Bauch oder am Buckel) wird es wohl hier zum ersten mal zu steil. Nicht nur die Steilheit, sondern auch der grobe und vor allem tief lose Schotter macht einem schwer zu schaffen. Auch nach der ersten Serpentine ist noch lang nicht Schluss, es geht 300hm (bis auf ca. 1400) setil dahin. Dann hat man einen wunderschönen Höhenweg mit zahllosen Ausblicken nach Süden auf Reiteralpe, Sonntagshorn, Steinplatte, Dürrnbachhorn.

Bei ca. 1500hm wird es nochmals richtig steil und wer in dem erneut tiefem, losen Schotter durch die Serpentinen kommt, ist wirklich gut drauf.

Ab hier kann es dann eng werden mit Touristen. Allein schon deswegen kann es notwendig sein zu schieben. Der ganze Gipfelbereich ist zwar touristisch ausartend erschlossen aber auch sehr schön. Unbedingt fahren, wenn nicht viel los ist!

Abfahrt: Gleicher Weg - leider, es gibt keine Alternative. Nur ein kleiner Abstecher zum Naturlehrpfad oder zu den Kienbergalmen versüssen die Tour. Die zwei Steilstücke sind fast nur slidend zu fahren. Jetzt weiß man, warum man es hinauf zu so schwer hatte. Ganz unten kann man mal auf ein bisschen abwechslungreicheren Waldwegen nebenher fahren.

Einkehr Am Gipfel das Rausberghaus. Jedoch keine Empfehlung dafür.
 

Weitere Informationen:

http://www.martin-blum.de/bike

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?

bisherige Kommentare zur Tour

andi084: 15.06.13 21:01

Alternative

gibt eine alternative, über den sackgraben hinunter, dann in de laubau und auf n Radweg zurück zum Startpunkt... geiler trail, ziemlich schwer...
ralfomat: 29.08.08 14:06

Die Herausforderung schlechthin!

Bin die Tour Sommer 2003 und 2008 gefahren/geschoben.
Ich glaube, ich mache das noch mal ;)
kleinmantara: 07.07.08 19:45

Verdammt schwer

Bin am 23.07.08 diese Tour gefahren. Der Anstieg war wie Du beschrieben hast. Im oberen Teil war der Schotter sehr tief und nur sehr schwer bis gar nicht mehr zu fahren. Aber es hat trotzdem Spass gemacht. Zurück bin ich über die Keitlalm gefahren.