100076 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #58243: Rundwanderung: Bingerbrück-Kreuzbachklamm-Bingerbrück

Kategorie: Wandern
Deutschland » Rheinland-Pfalz » Oberes Mittelrheintal » Bingen

Urwald in der Kreuzbachklamm, hinter der Brücke eine schwierige Stelle

Die Wanderung beginnt direkt am geparkten Auto und führt über den beschrankten Bahnübergang nach links auf die Bundesstrasse B9. Ein Stück der Bundesstrasse entlang bis zu einem Haus auf der linken Seite und dann rechts über die Strasse in den Wald. Gut erkennbar durch ein Wegweiser mit der Aufschrift Kreuzbachklamm. Eine kurze Strecke weiter ist ein zweiter Wegweiser, der nach links zeigt. Nach einigen Metern geht es richtig los. Der Pfad folgt dem Kreuzbach entlang. Immer wieder wird der Kreuzbach über Holzstege überquert. Der Windbruch ist nicht das Problem, da das Tal sehr eng ist liegen die Bäume in einer Höhe quer über dem Weg, daß man aufrecht drunterher gehen kann. Zwei Stellen sind unangenehm. Ein steiler Hang muß ohne jegliche Hilfe überwunden werden. Dies ist auf dem Bild 1 rechts zu sehen. Danach kommt ein Stück mit Felsen wo das rettende Geländer kaum erreichbar ist. Es ist verwachsen in Gestrüp. Ich habe mich trotzdem zu diesem rettenden Geländer durchgekämpft. Es blieb mir ja nichts anderes übrig. Dies ist im Bild zwei rechts oben zu sehen. Mit einiger Mühe haben wir die schwierigen Stellen überwunden. Die Klamm war bisher meine schwierigste Tour. Recht alpin und man sollte gutes Schuhwerk dabei haben. und einen Willen zum Durchhalten. Ich bin erlöst und guten Mutes. Huch war das ein Erlebnis. So Jung bin ich auch nicht mehr. Oberhalb der Klamm führt ein breiter Waldweg leicht aufwärts zur Villa Rustica. Eine Erholung nach der Klamm. Die Laika, mein Schäferhund und ich sind ein wenig stolz. Vor zwanzig Jahren hätten wir das mit links gemacht. Mein Alter erfahren Sie trotzdem nicht.

Die Villa Rustica ist ein ehemaliger römischer Gutshof im Binger Wald. Der Name "Altes Kloster" könnte auf eine Neunutzung hinweisen, ist aber reine Spekulation. Sicher ist nur, daß diese Ruine über Jahrhunderte als Steinbruch genutzt wurde. Seit 1999 wird die Villa Rustica systematisch ausgegraben.

Nach der Villa Rustica führt der Weg leicht aufwärts zum höchsten Punkt der Wanderung. Nach zweimaliger Überquerung der Kreisstrasse K29 kommt man zum Anfang der Steckeschlääfer Klamm. Im Vergleich zur Kreuzbachklamm harmlos.

Die Steckeschlääfer Klamm wurde ab 1971 von den Weilerer Wanderfreunden ausgebaut und mit 16 Holzstegen über den Haselbach gangbar gemacht. Der Name "Steckeschlääfer" stammt von den Wanderern, die ihre "Stecke" (Stöcke) über den Boden "schlääfe" (schleifen) lassen. Jedes Jahr am 1. Mai findet hier ein Frühlingsfest statt. Der Reinerlös dient der Instandhaltung und dem weiteren Ausbau der Steckeschlääfer Klamm.

Nach Verlassen der Klamm beginnt ein schöner Weg am Morgenbach entlang. Ein wunderbarer Weg. Nach ca. zwei Km biegt man nach rechts ab und es geht weiter durch den Wald nach oben, leider. Oben angekommen führt der Weg runter zum Schweizer Haus. Leider ist das Eingangstor verschlossen. Schade, ich hoffte ein paar schöne Aufnahmen von der Terrasse aus machen zu können. So habe ich mich rechts durch die Büsche geschlagen und ein Foto vom Rheintal gemacht.

Das Schweizer Haus ist ein Ausflugsrestaurant etwas südlich oberhalb der Burg Rheinstein. Es liegt auf einem Felsplateau etwa130 Meter über dem Rheinufer und ist nur zu Fuß erreichbar. Von der Lage aus hat man einen freien Blick auf das andere Rheinufer liegende Assmannshausen und rheinaufwärts zum Binger Loch. Prinz Friedrich Wilhelm Ludwig von Preußen ließ das Haus 1842 bis 1844 von Schweizer Arbeitern errichten. Der Prinz war auch Eigentümer der Burg Rheinstein.

Vom Schweizer Haus geht es nochmal leicht nach oben. Nach links,parallel zum Rhein, führt ein Pfad nach unten. Leider hat man kaum einen Blick auf den Rhein, da Büsche und Bäume die Sicht verhindern. Nach einiger Zeit erreicht man den Weg des Touranfangs.

 

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?

bisherige Kommentare zur Tour

Telebike: 22.08.10 08:04

Dankeschön

Hallo, das war eine sehr schöne Wanderung. Wir bedanken uns für die Tour und die Beschreibung.

Herzliche Grüße,
Telebike