99427 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #69385: Bergen - über sieben Berge musst Du gehen

Kategorie: Wandern
Norwegen » Møre og Romsdal » Midthordland » Bergen

Blick auf das Zentrum von Bergen

Ulriken – Über sieben Berge musst Du gehen

 Das Zentrum der zweitgrößten Stadt Norwegens ist von sieben Bergen umgeben. Der höchste von ihnen ist mit 643m der Ulriken (vom altnorwegischen Alrek – der Raum Einnehmende). Von seinem Gipfel hat man – sofern man einen Tag mit schönem Wetter erwischt - einen herrlichen Blick auf die „Stadt zwischen den Bergen“ und die umgebenden Fjorde bis hin zu den vorgelagerten Inseln.

Durch die hohen Berge direkt an der Küste regnen sich die tiefhängenden Wolken häufig ab und bescheren dem „Regenloch“ Bergen eine der höchsten Niederschlagsmengen Norwegens (ca. 2500 mm/Jahr). Man darf sich vom Regen aber nicht abschrecken lassen. Bergen ist eine wunderschöne und äußerst lebendige Stadt, die auch bei schlechtem Wetter Besucher einlädt auf Entdeckungsreise zu gehen. Beim Bummel durch die alten Quartiere stößt man in schmalen Gassen auf viele farbenfrohe Holzhäuser. Sehenswert ist auch das Hafenviertel Bryggen mit den Kontoren der Hanse-Kaufleute. Mehrmals abgebrannt und in altem Stil wieder aufgebaut bildet es ein einmaliges Gebäude-Ensemble. Von hier schlendert man durch den quirligen Hafen mit zahlreichen Booten zur Festung Bergenhus an der Einfahrt zur Bucht Vågen oder zum nahe gelegenen Fischmarkt.

Bemerkenswert ist auch die Nähe von Stadt und Natur. Man muss sich nicht weit vom Zentrum Bergens entfernen, um ins Grüne zu gelangen. Ein Beispiel bildet die Tour auf den Ulriken. Schon nach wenigen Minuten ist man am Ausgangspunkt der Wanderung, der Bushaltestelle Svartediksveien (Linie 2, 7, 11, 31 und 50) auf dem Årstadveien. Von hier geht es durch Bjørndalen an schmucken Holzhäusern vorbei zum Fuß des Ulriken. Das folgende Wegstück (Bachbett bei Regen) ist steil und recht anstrengend: auf einer Distanz von nur 1,8 km steigen wir fast 600m aufwärts. Wir passieren mehrmals die Drahtseilbahn die auch auf den Ulriken führt und kreuzen eine Mountainbike-Strecke (ist noch steiler!). Schon auf halber Höhe lohnt es sich, das Panorama über die Stadt zu genießen. An der Bergstation der Seilbahn ist der Ausblick auf Bergen und die Umgebung grandios und lädt zum Verweilen ein.

Einen kurzen Abstecher machen wir noch zum Gipfel, der sich gleich hinter dem Funkmast befindet und wandern dann auf der langgestreckten Vidda (Hochplateau) im Bogen zum Isdalen, einem schmalen Seitental – unserem Abstieg. Dieser selten begangen Pfad ins Tal ist teilweise sehr steil und sumpfig. Einige morastige Stellen wurden vor kurzem mit Holzbohlen belegt. Der Forstpiste, auf die wir direkt stoßen, folgen wir um den Stausee links herum und erreichen nach ca. 45 Minuten die ersten Häuser von Bergen. Nach weiteren 5 Minuten sind wir wieder am Ausgangspunkt angelangt.

Mehr Fotos von meinen Wanderungen in Norwegen und anderswo gibt es auf meinem Netzplatz zu sehen: www.kannesen.net/bergen.html

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?