100120 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #32673: unterwegs im Bergischen Land - Wald-Wasser-Wolle Wanderweg

Kategorie: Wandern
Deutschland » Nordrhein-Westfalen » Radevormwald, Bergisches Land » Oberbergischer Kreis

Radevormwald - Marktplatz

Unterwegs im Bergischen Land - Wald-Wasser-Wolle-Wanderweg

Der Wanderweg wurde  2009 zum beliebtesten Wanderziel in NRW gekürt.

Der Wanderweg führt durch wunderschöne Wald- und Naherholungsgebiete bei Radevormwald, einer der ältesten Städte in dieser Region.

Ein Highlight der Tour ist Dahlhausen, wo historische Fabrikgebäude als Zeitzeugen der vergangenen Textilindustrie stehen, ein Abstecher zum Wülfing-Museum lohnt allemal, dort ist die größte Dampfmaschine des Bergischen Landes zu bestaunen.

Einkehrmöglichkeiten sind entlang des Wanderweges vorhanden, ebenso Bushaltestellen, falls man die Streck abkürzen möchte.

Wegmarkierung: durchgehend Ra, allerdings nicht immer eindeutig und komplett.

Streckenbeschreibung:

Am Rathausparkplatz beginnen die Tor und der GPS Track, über die Schützenstrasse zum Marktplatz, dann zum Einkaufszentrum und über die Bahnhof- Albert-Osenberg- und Dietrich-Bonhoeffer-Strasse aus der Stadt hinaus zum Weiler Espert und anschließend in das Naherholungsgebiet Wiebachtal.

Die Strecke folgt ab hier, neben dem Ra-Weg, dem Wupperweg, vorbei an Berg, Heidersteg und dann entlang der Wuppertalsperre, über die Staumauer bis Krebsöge.

Weiter verläuft der weg über Wilhelmstal, Dahlhausen, Vogelsmühle bis nach Dahlerau. Immer nahe an der Wupper entlang, anfangs über romantische Waldwege, später über wenig befahrene Strassen.

Am Ende des Wupperweges in Dahlerau lohnt ein Abstecher zum Wülfing-Museum mit Industriekultur zum Anfassen und der größten Dampfmaschine des Bergischen Landes.

Die ehemalige Textilfabrik Wülfing wird momentan restauriert und zu einem Museums und Gewerbe Zentrum ausgebaut.

Nach dem Besuch des Museums führt der Wanderweg weiter bergauf, vorbei an einem 70 m hohen Industrieschornstein und den ehemaligen Arbeitersiedlungen. Über eine kleine Brücke überquert man die Wupper, rechts den Berg hinauf über die L 414 bis in die kleine Ortschaft Obergrunewald.

Von Obergrunewald führt der Weg weiter bergan Richtung Herkingrade, es geht weiter geradeaus auf dem Wanderweg Fa+A4 bis zu einer alten Eiche, dort rechts und nach 50 m links, bis wir den Eistringhauser Bach überqueren, danach durch ein Waldgebiet zur Ortschaft „Im Hagen“

Weiter geht es über den Wanderweg Fa+A6 Richtung Ülfebad, wir überqueren erneut die L 414 und folgen in einem rechts, links, Schwenk dem Wanderweg Fa+A1 bergauf durch ein Waldgebiet bis zum Schul- und Sportzentrum in Radevormwald.

Vom Schulzentrum geht es weiter durch die ersten Strassen von Radevormwald, wir kommen vorbei am Rokoko Gartenhaus  und erreichen nach kurzer Distanz den Rathausparkplatz.

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?

bisherige Kommentare zur Tour

matzeo: 26.03.11 21:43

Sehr schöne, abwechslungsreiche Tour

Der Weg aus Dortmund hat sich sehr gelohnt. Eine sehr schöne Wegführung über tolle Waldwege und mit schönen Aussichten auf die Wuppertalsperre. Da kann man auch die wenigen Asphaltstrecken ertragen. Mittlerweile ist die Strecke (Ra) recht gut gezeichnet und ein Verlaufen sollte nicht passieren. Der GPS-Track weicht an zwei Stellen etwas von der aktuellen Wegführung ab.
schmitti233: 01.12.09 20:43

Wir haben die Tour letztes Jahr mit dem Stammtisch gemacht. Auf der Strecke gibt es sehr schöne Möglichkeiten zum einkehren.. Dadurch haben wir auch was länger gebraucht... :-)