100344 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #36285: Schwarzer Berg – Runde mit Seitenalm am Strubberg

Kategorie: Mountainbike
Österreich » Salzburg » Tennengebirge » Golling

Schwarzer Berg von der Abfahrt vom Strubberg

Eine Umrundung des „Schwarzer Berg“, 1584m hoch, östlich von Golling mit Einkehr auf der Seitenalm am Stubberg oberhalb von Abtenau.

Parkplatz am Bahnhof Golling oder noch besser am Freizeitzentrum Golling. Zunächst auf dem Bründlweg und bei WP „Abzweigung“ rechts runter. Im weiteren Verlauf ca. 200 m auf dem Randstreifen der B 162 und dann durchgehend ein neuer, breiter und teils geteerter Radweg neben der Lammer bis Oberscheffau. Nach der Brücke rechts, beim geschlossenen Gasthof Engelhardt vorbei in den Klausgraben. Nach dem Sattel bei der Abfahrt versperrten Anfang Juni 2009 zwei Lawinen den Weg, das Rad konnte drübergetragen werden.

Ab Unterberg ist der Weiterweg mit Verkehrszeichen auch für MTB-Fahrer gesperrt. Nach Auskunft der Sennerin auf der Seitenalm ist es nur aus Haftungsgründen aufgestellt worden, man kann es angeblich missachten. Wer Gewissensbisse hat, soll die Tour im Uhrzeigersinn fahren. Denn oben fehlt dieses Verbotsschild!

Nach empfehlenswerter Einkehr in der Seitenalm beginnt ein ca. 1 km langer schöner steiler aber gerade noch fahrbarer Wiesen- und Wald-Trail. Am Ende hat man am 1023 m Hochsattel ein Teersträßchen erreicht und fährt auf ihm nach Voglau runter. Über die Lammer und gleich links weiter auf ruhiger Autostraße in die Weitenau. Beim Gasthof Grubach links weg und auf gut zu fahrender steiler Schotterstraße am Gipsabbau vorbei zum Gasthof Bachrain mit schöner Aussicht zum Hochgöll. Bei der anschließenden Abfahrt aufpassen: Im Wald gegenüber Auffahrt Gasthof Hochreith beginnt ein steiler, fantastisch zu fahrender Trail abwärts zum Mitterbach, dann kleiner Anstieg zum Gasthof St. Anton (nur Sa/So. offen) und ab dann ein schmaler, steiler, teils geteerter Fußweg zum Eingangs erwähnten WP „Abzweigung“. Der Kreis ist nun geschlossen!

Wer beim Gasthof Grubach bereits genug hat, kann die 100 Hm auf der Teerstraße bis Wegscheid rauffahren und dann das Rad nach Golling abwärts rollen lassen. Oder aber er lässt den WP „links abbiegen“ unbeachtet und fährt geradeaus auf der Straße nach Golling weiter. Dann lässt er aber einen wirklichen Glanzpunkt dieser Runde aus.

Die Bewertung „Technik 4“ ist nur zutreffend, wenn nicht gekniffen wird.

Anmerkung Juli 2011:

Wir haben die Tour wiederholt und konnten feststellen, daß es vernünftiger ist, die Seitenalm auszulassen. 700 m vor der Seitenalm zweigt eine Forststraße in spitzem Winkel links ab (Wegweiser u.a. Hochsattel ....) und fährt auf ihr bis zur Rocheralm auf 1078 m. Dort prima Einkehr und anschließend Abfahrt auf Wiesen- und Waldweg zum PP Seitenalm. Man umgeht so das lästige Schiebestück Seitenalm - PP. Zugleich hat man von der Rocheralm eine Risenaussicht auf das Tennegebirge!

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?

bisherige Kommentare zur Tour

hogi: 20.04.11 22:06

Bewertung

Der Trackrank hat nichts mit der Qualität der Tour zu tun - sondern mit der Qualität des Tracks und der Tourenbeschreibung. Ich empfand die Tour als ziemlich langweilig, da extrem hoher Asphaltanteil. Würde die Tour eher für das Crossrad empfehlen.
Yoyanta2000: 22.09.10 21:30

Schwarzer Berg – Runde mit Seitenalm am Strubberg

Eine schöne Runde - hab ich wirklich genossen. Ausgewogen: 1/4 der Strecke = 1/4 der Höhenmeter (nicht irritieren lassen, die ersten 8 km sind flach), 1/3=1/3, ab 1/2 wirds unklar (geschätzt 1/2 = 2/3), da habe ich nicht mehr so genau hingeschaut. Der Trail im Aufstieg von der Seitenalm ist wirklich fahrbar - macht aber in einzelnen Passagen mehr Arbeit als Spaß. Schöne Trails runter nach Golling - habe bisher noch nie so brutal 300 hm vernichtet.

Aber ein Trackrank von 9? Das heißt ja, daß da ungefähr fast nix drüber geht - das ist nicht der Fall. Ein MTB Trail, der zur Hälfte über Asphalt geht? Die Einschätzung klemmt. Ich glaube ein Trackrank von 7 ist angemessen, möglicherweise 8 - aber 9 ist satt überzogen.

Anyway, Danke für die Mühe das aufzuarbeiten und zu posten - das Nachfahren hat wirklich Spaß gemacht!